Sava Bohinjka

Water levels Live

Map of the Sava Bohinjka

Lebendige, kristallklare Alpenschönheit.

Das ist unsere Sava Bohinjka. Ein Fluss, der uns durch sein Wasser und seine Umgebung verzaubert und immer wieder überrascht.
In ihr zu angeln stellt eine Herausforderung dar, sowohl für den Anfänger als auch für den sehr erfahrenen Fischer.

Die Sava Bohinjka entspringt beim Ausfluss aus dem See von Bled, wo der Bach Jezernica sich mit dem Fluss Mostnica verbindet und einen sauberen, klaren und schnell fließenden Alpenfluss bildet. Auf ihrem 32 km langen Weg durch Wiesen und Schluchten, der von einem Gletscher geformt wurde, hat der Fluss ein Gefälle von 120 m, was der großen Zahl von Lachsfischen eine ausreichende Menge an Sauerstoff für ihr Überleben gewährleistet. Zahlreiche klare Bäche, die in die Sava Bohinjka fließen, sorgen dafür, dass sich der Fluss im Unterlauf etwas vergrößert und damit eine größere Futtermenge zur Ernährung einer großen Anzahl von Fischen zur Verfügung stellt. Und genau dieses untere, 17 km lange Revier der Sava Bohinjka verwaltet der Angelverein Bled. Das Revier beginnt beim Wasserkraftwerk in der Schlucht beim Ort Obrne, von wo es einige Kilometer lang durch eine wunderschöne Schlucht fließt und sich dann langsam beim Durchgang durch das Tal beruhigt. Die erst schnellen und tiefen Gumpen gehen dann in Stromschnellen und Überläufen zu längeren Gumpen über, die viele verschiedene Plätze auch für die anspruchsvollsten Fliegenfischer bieten. Die Sava Bohinjka ist weltweit bekannt als Fluss, in dem die ganze Saison über mit Fliegen gefischt werden kann und das selbst bei etwas höherem Wasserstand.
Die Angelsaison beginnt am 1. April und endet am 14. November. Fischen im Revier des Angelvereins Bled ist ausschließlich mit Fliegen und einer Angel ohne Widerhaken erlaubt, außer während der Wintersaison für den Huchen (15. November bis 14. Februar), wo auch das Fischen mit Ködern erlaubt ist.

In der Sava Bohinjka sind folgende Fischarten zu Hause:
( Salmonidae), Lachsfische
(Hucho hucho), Sulec, Danube Salmon, Salmone danubio, Huchen, Huchon
(Salmo trutta fario), Potočna postrv, Brown trout, Trota fario, Bachforelle, Truite fario
(Thymallus thymallus), Lipan, Grayling, Temalo, Äsche, Ombre
(Oncorhynchus mykiss), Šarenka, Rainbow trout, Trota iridea, Regenbogenforelle, Truite arc-en-ciel

FISCHEREIREGELN
Die Fischerfamilie Bled verwaltet das Revier der Sava Bohinjka von der Talsperre in Soteska bis zum Cajhnov Wehr in Lancovo oberhalb des Zusammenflusses mit der Sava Dolinka. Die Gesamtlänge des Revieres Sava Bohinjka welches von der RD Bled verwaltet wird, beträgt 15 km.

Das Fischen ist mit einer Fliegenrute und einer künstlichen Fliege als Köder erlaubt. Fliege, Nymphe oder Streamer dürfen nicht länger als 5 cm sein. Es darf nur widerhakenlos gefischt werden. Das Fischen ist erlaubt vom Morgengrauen bis zur Abenddamerung. Bissanzeiger sind erlaubt. Zusätzliches Gewicht, das nicht Bestandteil der Flugschnur ist, ist nicht erlaubt. Das Fischen von Brücken, Booten oder Belly Boats ist nicht gestattet. Fischereierlaubnisscheine ohne deutlich eingetragenes Datum sind nicht gültig. Wir bitten höflich darum, keine Schäden an angrenzenden Grundstücken zu verursachen. Bitte parken Sie Ihre Fahrzeuge an geeigneten Platzen.

ABSCHNITT 1 – Sava Bohinjka von dem Wehr in Soteska bis zur neuen Brücke nahe dem Dorf Obrne
ABSCHNITT 2 – Sava Bohinjka von der neuen Brücke nahe dem Dorf Obrne bis zu der Brücke unterhalb des Dorfes Mlino
ABSCHNITT 3 – Sava Bohinjka von der Brücke unterhalb des Dorfes Mlino bis zu der Brücke unterhalb des Dorfes Selo
ABSCHNITT 4 – Von der Brücke unterhalb des Dorfes Ribno bis zu Bodešče
ABSCHNITT 5 – Von der Brücke unterhalb des Dorfes Bodešče bis zu dem Wehr Cajhen

TROPHÄENSTRECKE – Von der Brücke unterhalb des Dorfes Selo bis zu Ribno

Map of the Sava Bohinjka river with marked parts

Menü